Katathymes Bilderleben

Tagtraumarbeit

Selbstbeobachtung, Selbstrefexion

Katathymes Bilderleben nach dem Psychiater und Psychotherapeuten Hanscarl Leuner, ist eine anerkannte psychotherapeutische Methode im Bereich der Tagtraumtechnik und wurde 1954 eingeführt.

Diese Technik ist auch unter dem Begriff KiP – Katathym-imaginative Psychotherapie bekannt. Das Wort „katathym“ leitet sich vom griechischen Wort „Thymos“ (dt. Gemüt/Seele) ab und bedeutet „aus dem Gefühl heraus“. Die Methode geht davon aus, dass die Bilder, die in Tagträumen erscheinen, unbewusste Gefühle widerspiegeln. Dadurch können Prozesse verdrängter Konflikte sowie vergangene Themen und Verletzungen angeregt und weiterverarbeitet werden.

Wie funktioniert die Tagtraumtechnik?

Um bildliche Imaginationen anzuregen entwickelte Leuner eine Anzahl von Motiven. Zu den Standardmotiven, mit denen ich ausschließlich arbeite, gehören die Motive Wiese, Bach, Berg, Haus und Waldrand.

Bei der Arbeit mit inneren Bildern leite ich den liegenden Klienten in einen entspannten Zustand und rege durch die Vorgabe der Motive den Tagtraum, die Imagination an. Bei wachem Bewusstseinszustand kann der Klient innere mentale Bilder wahrnehmen. Sie ermöglichen verdrängte Emotionen und Konflikte aus sich selbst heraus zum Ausdruck zu bringen. Während der Traumreise ist der Klient im  Dialog mit mir. Die daraus entstehenden Impulse und Inspirationen eröffnen neue Lösungsansätze. Im Anschluss daran malt der Klient ein Bild über die gewonnenen Eindrücke. Mit einem abschließenden Gespräch wird näher auf die Eindrücke eingegangen. Hilfreiche Ressourcen und Lösungsansätze können gewonnen werden.

Ziel dieser imaginativen Arbeit

Die entstehenden Bilder ermöglichen dem Klienten verdrängte Emotionen und Konflikte aus sich selbst heraus zum Ausdruck zu bringen und aufzulösen. Diese Methode eignet sich besonders bei emotionalen Belastungen und auch zur Stressbewältigung sowie bei psychosomatischen Problemen (wenn sich seelische Themen körperlich bemerkbar machen). Katathymes Bilderleben ist auch für die Persönlichkeitsentwicklung eine sehr wertvolle und unterstützende Arbeit.

Dieser intensiven Zusammenarbeit geht ein ausführliches Gespräch voraus, bei diesem auch überprüft wird, ob die Anwendung für
 den Klienten geeignet ist.

Für Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Schreibe mir eine E-Mail oder ruf mich an.