Die Magie der 12 Rauhnächte

Das Praktizieren der Rauhnächte wird immer beliebter. In den letzten Jahren habe auch ich die Rauhnächte für mich entdeckt und möchte Dir in diesem Blogartikel etwas über die Magie diese 12 Nächte erzählen und wie Du diese zum Jahresende in Deinen Alltag integrieren kannst.

Die 12 Rauhnächte

Zum Jahresende beginnen die 12 Rauhnächte. Sie werden auch heilige oder magische Nächte genannt und beginnen am 25. Dezember und enden am 6. Januar. Ihr Ursprung stammt aus den germanischen Traditionen. Es ging darum Altes zu verabschieden und Neues willkommen zu heißen. Manche Bräuche aus dieser Zeit finden wir auch heute noch – darunter auch das Räuchern.

In Deine natürliche Kraft kommen

In der heutigen Zeit erwacht in vielen Menschen wieder das Bedürfnis nach Althergebrachtem. Viele wünschen sich wieder in ihre ursprüngliche und natürliche Kraft zu kommen, die in unserer heutigen Lebensweise meist verloren geht. Gerade die 12 Rauhnächte bieten Dir hierfür eine Möglichkeit, Dich wieder verstärkt auf das Wesentliche zu besinnen. Es heißt, dass in diesen Tagen die Tore zur anderen Welt weit offen sind. Es ist die Zeit der Rückverbindung zu den Ahnen. Bei unseren Vorfahren war dies die Zeit der mächtigen Rituale. Es war die Zeit der Orakel, Weissagungen, Vertreibung des Bösen und die Zeit des Neubeginns. Die dunklen Tage durften gehen und das Licht wurde wieder neu geboren.

Die Christianisierung breitete sich großteils im Früh- und Hochmittelalter über Europa aus. Das christliche Weihnachten wurde auf die Zeit der Wintersonnenwende (21. Dezember) gelegt und hielt immer mehr Einzug in unseren Regionen. Anfang des 9. Jahrhunderts wurden unter Karl dem Großen die alten Feste und Rituale der Bevölkerung teils verboten und die Bräuche mussten dem Christentum weichen. Bis heute feiern die Christen an diesen Tagen die Geburt Christi. Es ist das Fest der Liebe, des Lichtes und des Neubeginns.

Lies weiter und erfahre mehr über diese magische Zeit…..

Entdecke die 12 Rauhnächte für Dich

Die 12 Rauhnächte beherbergen das ganze kommende neue Jahr in sich, denn jeder Tag steht für den entsprechenden Monat im neuen Jahr. In diesen Nächten gibt es die Möglichkeit, die Weichen für das neue Jahr neu zu stellten. In dieser Zeit ist es sinnvoll all Deine Wünsche und Ziele festzulegen und sie willkommen zu heißen.

Es heißt, dass unsere Träume, die wir in dieser magischen Zeit träumen, hilfreiche Botschaften enthalten können. Daher ist es sinnvoll die Träume aufzuschreiben.

„Mögen aus jedem Samen, den Du säst,

wunderschöne Blumen werden

auf, dass sich die Farben der Blüten

in Deinen Augen spiegeln und sie Dir

ein Lächeln auf Dein Gesicht zaubern.“


Irischer Segen

4 Ideen wie Du die Magie der Rauhnächte nutzen kannst

1. Übe Dich in Gelassenheit

In der Zeit der Rauhnächte solltest Du Dich bewusst in eine entspannte Phase begeben. Äußerem und auch innerem Stress solltest du gelassener gegenüberstehen. Da das nicht immer einfach ist und gerade während der Weihnachtszeit aufgrund von Verpflichtungen auch nicht bei jedem umsetzbar, empfehle ich Dir kleine Entspannungspausen einzuplanen. Mach Dir Gedanken, was Dir gut tut, z. B. ein kurzer Spaziergang in der frischen Lust, ein heißes Bad, eine Tasse Tee oder einfach mal nichts tun. Sehe dies nicht als verschenkte Zeit. Sehe es als Erholung und Stärkung für das kommende neue Jahr.

2. Schaffe Dir einen Rückzugsort

Schaffe Dir zu Hause, wenn möglich einen Rückzugsort oder richte Dir einen kleinen Altar, einen Ort an dem Du gerne verweilst. Hier kannst Du Dir Gegenstände aufstellen, die für die Rauhnächte bedeutungsvoll sind. Dazu gehören persönliche Gegenstände die Dir am Herzen liegen, wie z. B. Fotos von Menschen, die Dir wichtig sind, Glücksbringer, Kerzen, Räucherwerk, Zweige, die seit jeher zur kalten Jahreszeit gehören (Immergrün, Tannen-und Fichtenzweige, Misteln, Harze), da sie Glück und Schutz versprechen.

3. Pflege ein Tagebuch

Nimm Dir Zeit, um Deine Gedanken und Ideen aufzuschreiben. Es können auch Stichwörter sein, mit denen Du Deine Wünsche und Ziele festhältst. Es ist auch sinnvoll Deine Träume, die Dich in der Nacht besuchen, in das Tagebuch zu schreiben. Rückblickend wirst Du durch das Tagebuch besser verstehen, was für ein Wandel sich in Dir vollzogen hat. Schau im neuen Jahr immer mal wieder hinein.

4. Plane Rituale ein

In den Rauhnächten geht es darum, sich von Altem zu verabschieden und das Neue willkommen zu heißen. Daher überlege zuerst von was Du Dich verabschieden möchtest, was Du loslassen möchtest, bevor Du Dich an Deine Wünsche und Ziele machst. Es gibt verschiedene Arten von Ritualen. Es ist auch möglich Deine eigenen Rituale zu entwickeln und anzuwenden. Du bist frei!

2 magische Rituale

Hier habe ich 2 Rituale für Dich, die Du recht einfach umzusetzen kannst.

1. Kleines Räucherritual zur Hausreinigung

Um Dich und Deinen Wohnraum symbolisch von altem Ballast zu befreien und Raum für Neues zu schaffen, musst Du nicht viel Aufwand betreiben.

Dazu benötigst Du folgende Materialien:

  • 1 kleine Räucherschale
  • Kohle zum Räuchern
  • 1 Feder (oder auch ein Fächer)
  • 1 Räuchermischung zur Hausreinigung
  • etwas Sand

Gehe wie folgt vor:

Fülle etwas Sand in die Räucherschale und lege die Kohle darauf und entzünde sie. Lege anschließend auf die heiße Kohle etwas von der Räuchermischung darüber. Dann beginne mit der Räucherschale durch die einzelnen Räume Deiner Wohnung oder Deines Hauses zu laufen und verteile dabei den Rauch mit einer Feder (oder mit einem Fächer o.ä.). Während Du durch Deine Räume gehst, verabschiede Dich bewusst auch von Themen, die Du loslassen möchtest.

Das alles kann ganz im Stillen und in Gedanken geschehen. Du kannst aber auch Deine Gedanken laut aussprechen und auch gerne passende Musik dazu laufen lassen. Du bist frei in allem was Du tust und wie Du es tust. Anschließend lüfte das Haus gut durch, damit der alte Ballast nach draußen kann.

„Räuchern hat je nach Räucherwerk, ähnlich wie ätherische Öle, eine wohltuende und entspannende Wirkung.“

2. Ritual zum Verabschieden von Altem

Um bewusst Altes zu verabschieden schaffe Dir einen gemütlichen Ort, an dem Du Dich wohlfühlst. Vielleicht richtest Du Dir ja einen Rückzugsort (wie weiter oben beschrieben) hierfür ein.

Du benötigst:

  • Einen Ort an dem Du ungestört bist und Dich wohl fühlst
  • 2 Kerzen
  • 1 Gegenstand, der das Alte symbolisiert (z. B. Stein, Kristall, etwas aus der Natur, ein Bild,…)
  • 1 Gegenstand, der das Neue symbolisiert (z. B. auch Stein, Kristall, etwas aus der Natur,…)
  • Räucherwerkzeug (Räucherschale mit etwas Sand, Kohle, 1 Feder)
  • Räuchermischung (Empfehlung: eine Rauhnacht-Mischung, Salbei oder Beifuß)

Gehe wie folgt vor:

Lege den Gegenstand, der das Alte symbolisiert links vor Dich hin und den Gegenstand, der das Neue symbolisiert auf die rechte Seite. Anschließend gehe in Gedanken durch Deine Themen, die Du verabschieden möchtest. Du kannst sie auch laut aussprechen oder auf einen Zettel schreiben. Zünde dabei eine Kerze an, die Du zum linken Gegenstand stellst.

Frage Dich, was Du in Zukunft in Dein Leben einladen möchtest und notiere es auf einen Zettel. Das können spontane Ideen aus Deinem Herzen sein, wie z. B. Lebensfreude, Gelassenheit, Erfolg,…

Zünde die zweite Kerze an und stelle sie zu dem Gegenstand auf der rechten Seite. Im Anschluss daran verwende das Räucherwerk und beginne bei Dir selbst. Räuchere Dich erst selbst ab. Wie Du dabei vorgehst, ob von unten nach oben oder umgekehrt, kannst Du für Dich selbst entscheiden.
Wende Dich danach Deinem linken Gegenstand zu und räuchere auch diesen ab. Verabschiede in diesem Moment bewusst das Alte und halte kurz inne. Das Alte ist jetzt abgeschlossen und das Neue ist noch unsichtbar. Dieser Moment ist wie die Zeit dazwischen (wie die Rauhnächte auch die Zeit zwischen den Jahren sind). Verweile hier ein wenig und räuchere Dich noch einmal ab.

Wende Dich Deinem rechten Gegenstand zu und räuchere ihn ab. Tauche dabei ein in das Gefühl der Vorfreude und des Glücks und blicke zuversichtlich in die Zukunft. Beende das Ritual mit dem Auspusten der Kerzen. Zuerst die linke und dann die rechte Kerze.

Tipp: Führe Rituale nur dann durch, wenn Du bereit dafür bist und Du die nötige Zeit und Ruhe dafür aufbringen kannst.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Artikel einen kleinen Einblick in diese wundervolle und magische Zeit zwischen den Jahren ermöglichen. Wenn Dich das Thema interessiert und Du mehr über die zwölf Rauhnächte und ihre Umsetzung erfahren möchtest, ist meine persönliche Empfehlung das Buch „Rauhnächte – Die geheimnisvolle Zeit zwischen den Jahren“ von Elfie Courtenay. Es gibt aber noch jede Menge andere gute Bücher und Informationen zu diesem Thema.

Begleitung durch die Rauhnächte

Es gibt in diesem Jahr tolle begleitende Onlineangebote während der Rauhnächtezeit. Hier kann ich Dir das kostenfreie Angebot „Durch die Rauhnächte mit dem Medizinrad“ von Gabriele Koch-Epping empfehlen.

Vielleicht möchtest Du Dich auch von wohltuenden Räucherdüften begleiten lassen? Wenn ja, dann schau mal bei Elemi Räucherduft & Wohlgefühl vorbei. Hier findest Du alles was zum Räuchern dazu gehört und mehr.

Ankommen-bei-Dir-Coaching

Möchtest Du Dich von Altem lösen?

Mein aktuelles Angebot für Dich:
Wenn Du Dich danach sehnst, Dich von emotionalen Themen aus der Vergangenheit zu lösen und Dir ein selbstbestimmtes und glückliches Leben wünschst, dann ist vielleicht mein Coachingangebot genau das richtige für Dich!

Mit dem „Ankommen-bei-Dir-Coachingpaket“ unterstütze ich Dich individuell mit Methoden aus der systemischen Beratung und mit bewusstseinsfördernden Techniken. Erfahre hier mehr über das Ankommen-bei-Dir-Coaching.

Das Coaching ist auch online möglich und noch bis 24. Dezember 2020 zu einem Angebotspreis buchbar.

Alles Gute für Dich!

Ich wünsche Dir eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für das Jahr 2021 …und ein gutes Gelingen beim Verabschieden vom Alten und beim Willkommen heißen des Neuen. Ganz besonders in diesem anstrengenden und turbulenten Jahr 2020.

Besuche mich gerne auch auf Facebook.

Magische Grüße und alles Gute für Dich!
Nicole

Quelle: Buch Rauhnächte von Elfie Courtenay
Bilder: pixabay.com, canva.com

Nicole Wagner – Expertin für seelisches Wohlbefinden & emotionale Lebensthemen

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hallo, ich bin Nicole!

Als Expertin für seelisches Wohlbefinden gebe ich in meinem „Ankommen-bei-Dir-Blog“ viele hilfreiche Tipps für emotionale Lebensthemen und jede Menge Inspirationen und Impulse für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben.

Wie ich Dir helfen kann

Emotionale Lebensthemen lösen - Beratung

Als Heilpraktikerin (Psychotherapie) und systemische Beraterin unterstützte ich Menschen bei der Bewältigung von (familiären) emotionalen Lebensthemen. Mit Hilfe der persönlichen Lebensgeschichte und Familiengeschichte werden Ressourcen und Lösungsansätze entwickelt.

Emotionale Lebensthemen lösen - Online

Als systemische Beraterin und Coach unterstützte ich online Menschen bei der Bewältigung von emotionalen Lebensthemen, um ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu erlangen und um bei sich selbst anzukommen.

Weitere Angebote

Auf meiner Homepage findest Du noch weitere Angebote von mir. Schau Dich noch etwas um! Bei Fragen nimm gerne Kontakt zu mir auf.