3 Tipps wie du emotionale Wunden aus der Vergangenheit heilst

Gibt es Tage, an denen du gefrustet und genervt bist, weil dich emotionale Wunden und Altlasten besonders aus deiner familiären Vergangenheit aus dem Gleichgewicht bringen? Fühlst du dich häufig von negativen Emotionen wie Wut, Frust und Traurigkeit in deinem Leben beeinflusst und blockiert? Denkst du oft an zurückliegende Ereignisse, die in dir auch noch nach langer Zeit eine innere Unruhe und negative Gefühle hervorrufen?

Wenn du dich hier wiederfindest, dann erfahre in diesem Blogartikel was du für dich tun kannst, um dich von der Vergangenheit zu lösen und ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu leben.

Einen versöhnlichen Weg beschreiten

Wie wäre es denn, wenn…

  • du dich mit der Vergangenheit versöhnen könntest?
  • dich negative Emotionen nicht mehr so sehr belasten?
  • du endlich bei dir selbst ankommen darfst?

Es geht im Leben nicht unbedingt darum etwas zu verzeihen, es geht vielmehr darum, mit sich selbst und der Umwelt einen versöhnlichen Weg zu gehen.

Nicole Wagner

Emotionale Klarheit gewinnen

Emotionale Wunden und Altlasten tragen wir alle in uns. Es gibt Tage, da denken wir nicht daran und dann gibt es diese Tage, an denen sie uns ganz schön die Stimmung vermiesen können, besonders wenn wir damit konfrontiert werden.

Nicht erfüllte Bedürfnisse in der Kindheit wie z. B. fehlende Zuwendung, Wertschätzung und Geborgenheit von Seiten der Bezugspersonen können im Erwachsenenalter, bewusst als auch unbewusst, Gefühle auslösen wie…

… nicht richtig zu sein
… nichts wert zu sein
… nicht gut genug zu sein
… nicht liebenswert zu sein

Eine unharmonische Vergangenheit aufgrund von Konflikten in der Familie wie ständige Streitereien, Überforderungen, Scheidung der Eltern, aber auch eine körperliche oder seelische Erkrankung eines Familienmitglieds, sind Gründe für emotionale Probleme im späteren Leben.

Besonders feinfühlige und sensible Menschen leiden häufiger unter negativen Erinnerungen und benötigen meist mehr Zeit, sich aus aufkeimenden Gefühlen wieder zu befreien.

Wenn Erinnerungen dazu führen, dass deine Lebensqualität zu sehr darunter leidet ist es sinnvoll einen versöhnlichen Weg mit der Vergangenheit einzuschlagen. Es macht Sinn ins Reine mit deinen Themen zu kommen.

Lade dir zur Unterstützung gerne die 6 hilfreichen Tipps bei negativen Emotionen herunter.

Negativen Emotionen entgegenwirken

Vielleicht denkst du, dass du auf einige Erfahrungen in deinem Leben gerne verzichtet hättest, denn das hätte dir so einigen Frust und Kummer erspart und damit hast du auch Recht. Bedenke aber auch, dass deine Erfahrungen dich zu einem gewissen Teil ausmachen. Sie können auch Positives in deinem Leben bewirken und Eigenschaften und Stärken in dir entwickeln, die du für dein weiteres Leben nutzen kannst.

Je mehr du über Vergangenes nachdenkst und grübelst, umso mehr lösen diese Gedanken ungünstige Emotionen wie Wut, Frust oder Traurigkeit aus. Befreie dich davon indem du alten Verletzungen weniger Raum gibst. Versuche eine neue Sichtweise auf das Geschehene zu erlangen. Schau dir hierzu gerne meinen Blogartikel Die nicht perfekte Kindheit an.

3 hilfreiche Tipps um emotionalen Wunden entgegenzuwirken

Selbstreflexion, Abgrenzung und eine Portion gesunder Egoismus sorgen für eine gute Balance. Übe dich in diese 3 Bereichen und wirke dadurch negativen Emotionen rechtzeitig entgegen. Alte Wunden können besser heilen wenn du in eine emotionale Klarheit kommst.

1. Selbstreflexion – Übe dich in Selbstbeobachtung und Vorausschau

Bereite dich vor auf das was kommt! Welche Haltung möchtest du einnehmen?
Auf (wiederkehrende) emotionale Situationen kannst du dich mit folgenden Fragen besser vorbereiten:

  • Wie kann es besser laufen als beim letzten Mal?
  • Was genau kann ich anders machen?
  • Was genau möchte ich sagen?
  • Wie möchte ich sein und von anderen gesehen werden?

Mache dir im Vorfeld Gedanken, spiele Rollen durch. Stelle dich, wenn es sein muss, vor den Spiegel und übe dein Auftreten. Du wirst mit der Zeit immer sicherer und klarer werden.

2. Abgrenzung – Wer oder was tut dir gut?

Du kannst dich auch vor Situationen und Menschen abgrenzen, die negativ sind oder negative Emotionen in dir auslösen. Unangemessenem Verhalten von anderen musst du nicht unbedingt Beachtung schenken. Du bist nicht verpflichtet alles anzunehmen, mitzumachen oder auszuhalten. Dadurch sparst du dir Kraft auf für die schönen Dinge im Leben. Achte darauf, dass es sich nicht um eine Vermeidungsstrategie deinerseits handelt.

Umgebe dich mit Menschen die dir gut tun. Tue Dinge, die dir Freude bereiten und dich glücklich machen. Es spricht nichts dagegen ungünstige Kontakte zu reduzieren, auch innerhalb der Familie, sofern das möglich ist.

3. Gesunden Egoismus leben – Komm in deine Kraft

Stehe zu deinen Wünschen und Meinungen. Übernimm die volle Verantwortung für dein Tun und Handeln. Sage nicht JA, wenn du NEIN meinst. Übe dich darin authentisch (echt, ungekünstelt) zu sein. Treffe auch deine eigenen Entscheidungen, denn solange du das nicht tust, entscheiden andere für dich.

Sorge gut für dich, damit du in deine dir innewohnende Kraft kommst. Denn dann kannst du in schwierigen Phasen viel besser deine positive Lebensqualität ausrichten.

Hole dir jetzt die 6 hilfreichen Tipps bei negativen Emotionen!

Die Vergangenheit bewältigen

An der Vergangenheit zu arbeiten und eine neue Sichtweise zu gewinnen ist ein Prozess, der seine Zeit benötigt. Gib dir diese Zeit und erwarte nicht zu viel von dir und deiner Umwelt. Hole dir gegebenenfalls Unterstützung wenn du spürst, dass du alleine keine adäquate Lösungen finden kannst und dich emotionale Wunden und Altlasten zu sehr belasten. Schau dir hierzu gerne mein Angebot das Ankommen-bei-Dir-Coaching an. Es besteht aus 5 Präsenz-Sessions oder Online-Sessions, bei denen ich dich über 3 Monate begleite.

Nicole Wagner – Expertin für seelisches Wohlbefinden & emotionale Lebensthemen

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Jenny

    Liebe Nicole,

    die Themen, die Du auf Deinem Blog behandelst, sind wirklich spannend und interessant. Vielen Dank für die hilfreichen Tipps in diesem Artikel! 🙂

    Mach weiter so!
    Liebe Grüße,
    Jenny

Schreibe einen Kommentar

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hallo, ich bin Nicole!

Als Expertin für seelisches Wohlbefinden gebe ich in meinem „Ankommen-bei-Dir-Blog“ viele hilfreiche Tipps für emotionale Lebensthemen und jede Menge Inspirationen und Impulse für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben.

Wie ich Dir helfen kann

Emotionale Lebensthemen lösen - Beratung

Als Heilpraktikerin (Psychotherapie) und systemische Beraterin unterstützte ich Menschen bei der Bewältigung von (familiären) emotionalen Lebensthemen. Mit Hilfe der persönlichen Lebensgeschichte und Familiengeschichte werden Ressourcen und Lösungsansätze entwickelt.

Emotionale Lebensthemen lösen - Online

Als systemische Beraterin und Coach unterstützte ich online Menschen bei der Bewältigung von emotionalen Lebensthemen, um ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu erlangen und um bei sich selbst anzukommen.

Weitere Angebote

Auf meiner Homepage findest Du noch weitere Angebote von mir. Schau Dich noch etwas um! Bei Fragen nimm gerne Kontakt zu mir auf.